KUH+DU

Welttierschutzgesellschaft unterzeichnet Weidecharta

Weidecharta NiedersachsenIm Oktober 2015 unterzeichnete die Welttierschutzgesellschaft im Beisein von Landwirtschaftsminister Christian Meyer gemeinsam mit Landwirten, Molkereien, Verbrauchern und anderen Nichtregierungsorganisationen die Charta zum Weideland. Ziel ist es, den Weidegang für Milchkühe in Niedersachsen und Norddeutschland insgesamt wieder mehr zu fördern. Dazu soll sowohl Weidehaltung finanziell honoriert werden als auch eine bessere und verbindliche Kennzeichnung von Weidemilch erfolgen. Erstmalig bekräftigten die Unterzeichner gemeinsam, dass Weidehaltung sowohl für die Tiergesundheit und mehr Tierwohl als auch aus Gründen der zunehmenden gesellschaftlichen Nachfrage sinnvoll ist.

Dies ist ein erster wichtiger Schritt in die richtige Richtung, um dem Trend zur ganzjährigen Stallhaltung entgegenzuwirken. Nachgelegt werden muss jetzt mit einer Haltungsverordnung auf Bundesebene, die neben der Förderung von Weidehaltung Mindeststandards für Milchkühe definiert und so das Tierwohl in den Ställen und auf der Weide anhebt und sich an den Bedürfnissen der Kühe orientiert.