KUH+DU

Weltweiter Werbetag für Milch

Heute, am 1. Juni 2014, findet zum 57. Mal der Internationale Tag der Milch statt, an dem weltweit für den Milchkonsum geworben wird. Vielerorts wird es zu einem Tag für die „ganze Familie“ mit Hüpfburgen, Kochveranstaltungen und allerlei Verköstigungsständen. Aber wer denkt dabei an die Kühe, denen wir das vielfältige Angebot an Milchprodukten verdanken?

Ein Leben auf der Weide, wie es uns die Werbung vorspielt, wird für die Milchkühe in Deutschland zunehmend ferne Realität. Tatsächlich leben die meisten von ihnen mittlerweile das ganze Jahr im Stall, teilweise noch immer in Anbindehaltung. Viele Kälber werden bis zur sechsten Lebenswoche ohne Betäubung enthornt. Und bis zu 50 Liter Milch täglich müssen Hochleistungskühe in Hochphasen in der Landwirtschaft erbringen. Dabei gerät auch oft in Vergessenheit, dass Kühe nur nach der Geburt eines Kalbes Milch geben.

All dies ist vielen Verbrauchern nicht bewusst. Hier setzt die Welttierschutzgesellschaft mit ihrer KUH+DU Kampagne an und möchte mit dem eigens entwickelten Milchratgeber für mehr Klarheit sorgen, einen bewussteren Milchkonsum fördern und auch auf Alternativen hinweisen.

Die Kampagne KUH+DU klärt jedoch nicht nur über diese Realität hinter den Werbebildern auf, sondern setzt sich auch aktiv für eine Verbesserung der Haltungsbedingungen von Milchkühen ein.