KUH+DU

Für die Milchkuh auf der Slow Food Messe 2015

Kühe_auf_der_Weide_I_komprimiertAuf der diesjährigen Slow Food Messe in Stuttgart diskutierte am 12. April 2015 die Welttierschutzgesellschaft mit dem Agrarbündnis und der Lebensmittelwirtschaft über die Zukunft der Landwirtschaft. Einig waren sich alle, dass Lebensmittel nachhaltiger hergestellt werden müssen. Doch was bedeutet Nachhaltigkeit für die Haltung von Milchkühen und wer ist dafür verantwortlich? Angebundene Kühe, ein Leben ohne Weide – dies läuft den natürlichen Bedürfnissen der Tiere zuwider. Das aktuelle Gutachten des wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft belegt, dass erhebliche Veränderungen in der Tierhaltung erforderlich sind. Diesbezüglich muss die Politik Standards definieren, damit die Haltung von Tieren in der Landwirtschaft verantwortbar bleibt. Aber auch Käuferinnen und Käufer von Nahrungsmitteln bestimmen durch ihren Einkauf, wie Lebensmittel produziert werden und wie es den Tieren in der Landwirtschaft geht. Eine Erstinformation zur Milchkuhhaltung bietet der kostenlose Milchratgeber der Welttierschutzgesellschaft.