KUH+DU

Ihr könnt doch eh nichts ändern…!

Falsch! Wir können gemeinsam etwas ändern! Mit unserem Kaufverhalten bestimmen wir alle das Angebot in den Supermärkten. Wenn die Nachfrage nach Milch von Kühen aus besseren Haltungsbedingungen steigt, wird sich der Handel darauf einstellen. Die herkömmliche „Stallmilch“ wird in den Regalen sauer und Produkte aus kuhgerechterer Produktion werden häufiger nachgefragt.

Der Handel wird dann Druck auf die Molkereien ausüben, indem vor allem Milch aus kuhfreundlicher Produktion bestellt wird. Die Molkereien geben die Nachfrage an die Bauern weiter, und die werden darauf reagieren müssen.

Das dauert sicher seine Zeit, ist aber nicht aussichtslos. Lebensmittel aus kontrolliert biologischem Anbau wurden anfangs auch belächelt, mittlerweile boomt der Bio-Markt in allen Bereichen.

Jeder Verbraucher, der nur noch Milch aus tiergerechterer Haltung kauft oder seinen Milchkonsum generell einschränkt, trägt dazu bei, dass es den Milchkühen in Deutschland möglichst bald besser geht.