KUH+DU

KUH+DU macht Schule

Das Projekt

KUH+DU macht Schule – ein Bildungsprojekt der Welttierschutzgesellschaft

IMG_8929_Header3

Kinder haben oft ein großes Interesse an Tieren, allerdings werden Tierschutzthemen selten an Schulen vermittelt. Auch wenn die meisten Kinder fast täglich Milchprodukte konsumieren, wissen sie wenig über Milchkühe und deren Lebensbedingungen. Dies möchte die Welttierschutzgesellschaft mit dem Schulprojekt KUH+DU macht Schule ändern und bringt die Milchkuh in den Unterricht.

„Ich unterstütze das Projekt ‚KUH+DU macht Schule‘ gern, weil es dazu beiträgt, Wissen rund um die Haltung von Milchkühen und die Erzeugung von Milch zielgruppengerecht zu vermitteln. Hiermit wird bei den Schülerinnen und Schülern das Interesse an Tierschutzthemen in Zusammenhang mit der Erzeugung von Nahrungsmitteln geweckt.“ (Christian Meyer, Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Niedersachsen)

Tierschutz fängt beim Menschen an – das ist das Motto der Welttierschutzgesellschaft. Unsere Vision ist eine Welt, in der Tiere von den Menschen in ihrem Umfeld respektvoll wahrgenommen und artgerecht behandelt werden. Mit KUH+DU macht Schule wollen wir diesen Tierschutzgedanken bei jungen Menschen wecken.

Das Lernset

Auf den Spuren der Milchkuh – mit Augenbinden und mehr

Mit dem Lernset KUH+DU macht Schule für die Klassenstufen vier bis sechs unterstützt die Welttierschutzgesellschaft Lehrerinnen und Lehrer dabei, das Thema Milchkuh kindgerecht und ohne großen Aufwand im Unterricht zu behandeln. Die Materialien sind so aufbereitet, dass Lehrerinnen und Lehrer den Unterricht eigenständig und ohne große Vorbereitungen durchführen können.

IMG_3885Welche Bedürfnisse haben Kühe? Wie leben sie? Was fressen sie? Wann geben sie Milch und wie viel? Und was geschieht eigentlich mit den Kälbern nach der Geburt?

Diese und viele weitere Fragen diskutieren Kinder und Lehrer im Rahmen unserer Schulprojektes KUH+DU macht Schule. Die Kinder erfahren, woher die Milch kommt, in welchen Lebensmitteln sie enthalten ist und wie präsent Milch – und damit die Milchkuh – in ihrem Alltag ist. Spielerisch lernen sie die Lebensbedingungen und Bedürfnisse von Milchkühen kennen und erfahren, was jeder Einzelne tun kann, um diese zu verbessern. >> Alle Informationen (PDF)

Lehrerinnen und Lehrer können das Lernset gegen eine Schutzgebühr von 19 Euro** inkl. Mehrwertsteuer bestellen.

Inhalt und Unterrichtseinheiten

Das Lernset enthält unter anderem 85 Lernkarten mit Bildern, Hintergrundinformationen sowie das Unterrichtskonzept, Milchratgeber und Zubehör für einen Geschmackstest. Im Rahmen des Unterrichts werden den Kindern die Inhalte interaktiv und spielerisch vermittelt. Das Lernset ist auf zwei bis drei Schulstunden angelegt. Mit den verschiedenen Unterrichtseinheiten lässt sich jedoch auch ein kompletter Projekttag gestalten.

 

KUHDU_Pizzakäse_web1. Was hat die Kuh mit mir zu tun?

Anhand von 20 Karten mit Bildern von Lebensmitteln, die Milch enthalten, gelingt der Einstieg in das Thema. Durch bekannte und beliebte Produkte wie Schokolade, Joghurt und Pizza wird bei Kindern mit und ohne Vorwissen ein persönlicher Bezug zum Thema hergestellt. So lernen die SchülerInnen, dass in vielen Produkten Milch enthalten ist und erlangen ein Bewusstsein dafür, wie präsent die Milchkuh in ihrem Leben ist.

 

 

 

2. Milchkühe: Wie leben sie?KUHDU_macht_Schule_Elsa_Anbindehaltung_web
Im Folgenden erfahren die Kinder durch ein Suchspiel, welche Bedürfnisse Milchkühe haben und wie sie gehalten werden. Für eine leichtere Identifikation mit dem Thema werden die Informationen aus Sicht der Kühe geschildert. 30 Kuh-Spielkarten zeigen je die Hälfte eines farbigen Fotos einer Kuh auf der Vorderseite und eines Textes auf der Rückseite. Zwei Karten ergeben ein Ganzes, das ähnlich wie beim Memory, von den SchülerInnen gefunden werden muss. Hat sich ein Paar gefunden, wird der Text auf der Rückseite einem von 15 Themenbildern zugeordnet. Die Kinder erfahren in dieser Unterrichtseinheit mehr über Themen wie die Fütterung und das Sozialverhalten von Milchkühen.

 

3. Was tun, wenn wir den Kühen helfen wollen?
Die Kinder wissen nun, wie Milchkühe gehalten werden. Gemeinsam wird im Folgenden besprochen, wie eine besonders tiergerechte Haltung aussehen kann. Die Kinder sind nun aufgefordert, sich zu überlegen, was man tun könnte, um die Lebensbedingungen der Milchkühe zu verbessern. Die Vorschläge der Kinder werden gesammelt, besprochen und gegebenenfalls ergänzt.

 

KUHDU macht Schule (1)4. Milch oder Nichtmilch – das ist hier die Frage
Ein bewusster Konsum ist eine Möglichkeit, die Haltungsbedingungen von Milchkühen zu verbessern. In dieser Unterrichtseinheit wird den Kindern spielerisch vermittelt, dass es als Alternative zu Milchprodukten vegane Lebensmittel gibt. Das Lernset enthält Augenbinden sowie Becher und Löffel aus Bioplastik: Ein Geschmackstest soll für pflanzliche Alternativen, wie z. B. Soja- oder Hafermilch, sensibilisieren.

 

KUHDU_Milchpackung_Weide_web5. bio – vegan – konventionell?
Anhand einer Übersichtstabelle zu Bio-Siegeln erfahren die SchülerInnen, welche Labels es gibt und was sie bedeuten. Bei dem folgendem Spiel wenden die Schüler das erworbene Wissen zu den Labels an: Auf den Tischen werden Bilder mit Verpackungen von konventionellen und ökologischen Milchprodukten sowie von veganen Milchersatzprodukten ausgelegt. Die Schüler bekommen die Aufgabe, sich die Bilder anzusehen und einen „kuhfreundlichen“ Einkaufszettel zu schreiben. Was kuhfreundlich ist und was nicht, sollen die Kinder selbst entscheiden, begründen, und anschließend darüber in einen Austausch untereinander kommen.

 

6. Verabschiedung und Feedback
Den Abschluss des Unterrichts bildet eine kurze Feedbackrunde, in der die Kinder aufgefordert werden, zu erzählen, was sie besonders interessierte und was für sie neu war. Sie werden ermuntert sich weiter mit dem Thema zu beschäftigen.

 

LERNSET KOSTENPFLICHTIG BESTELLEN

Im Einsatz

Die Kuh gehört in den Unterricht!

KUHDU macht Schule (1)Die sechste Klasse der Evangelischen Schule Pankow durfte das Schulmaterial testen – und war begeistert. Die Schülerinnen und Schüler hatten besonders Spaß am Probieren verschiedener Milch- und Milchersatzprodukte. Charlotte (11) aus der Evangelischen Grundschule Pankow war erstaunt, in wie vielen alltäglichen Lebensmitteln Milch enthalten ist: „Ein paar Mal habe ich wirklich danebengelegen, zum Beispiel bei der Pizza. […] Die zwei Stunden haben mir sehr gut gefallen. Ich wusste bisher nicht, dass Kühe in ihrem Euter 50 Liter [Milch] haben können“. Auch das Finden eines geeigneten Kuhpartners weckte das Interesse der Kinder. Gleichzeitig lernten sie, wie unterschiedlich Kühe in Deutschland leben und dass es für die Kuh einen Unterschied macht, welche Milch zu Hause getrunken wird. Am Ende der Schulstunde waren sich die Lehrerin und ihre Schüler einig: Die Kuh gehört in den Unterricht!

kuh-du-schule-tagesspiegel„Wie erzieht man Kinder zu kritischen Verbrauchern?“ – Dieser Frage ging der TAGESSPIEGEL nach und begleitete eine unserer Unterrichtseinheiten von KUH‬+DU macht Schule“ in Berlin. Den Artikel können Sie »hier nachlesen.

 

 

KHH+DU macht Schule in der WAZIn der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) berichtete Kinderreporterin Charlotte über den Einsatz von KUH+DU macht Schule in Ihrer Klasse.

(Bild durch Anklicken vergrößerbar)

 

Feedback

IMG_8929_Header3

Das sagen Lehrerinnen und Lehrer:

 Ein komplexes Thema kindgerecht und zugleich sachgerecht umgesetzt. (…) Ich wünschte, ich hätte soetwas auch für andere brisante Themen. Danke!! (Nicola Haensell, Mittelschullehrerin aus Bayern)

An dieser Stelle möchte ich Ihre Arbeit und auch die zur Verfügung gestellten Materialien ausdrücklich loben und hoffen, dass ich wieder einmal auf Informationen und Anschauungsmaterial zurückgreifen darf. Der Einsatz für Tierschutz muss tief im Bewusstsein von Kindern und Jugendlichen verankert werden, wozu die Schule selbstverständlich ihren Beitrag leisten muss. (Elisabeth Patt, Realschullehrerin aus Nordrhein-Westfalen)

„Die Materialien sind didaktisch gut aufgearbeitet, es gibt eine klare, übersichtliche Lehrerhandreichung dazu, sie sind ohne große Vorbereitung und unaufwändig einsetzbar. (…) Die Schüler waren durchgehend 90 Minuten motiviert und hatten hohe Redeanteile. Da die Materialien aus ansprechenden Fotos in vernünftigen Formaten bestehen und in Folien eingeschweißt sind, sind sie lange und von mehreren Kollegen einsetzbar und ihre Anschaffung lohnt daher.“  (Gisela Weih, Gymnasiallehrerin aus Nordrhein-Westfalen)

„Es war insofern toll, als wir ein paar Wochen zuvor zu Besuch auf einem konventionellen Bauernhof waren und anschließend sachlich die Lage der Kühe reflektieren konnten. Schön und ansprechend fand ich nicht nur die Materialien, sondern auch die kindgerechte Gestaltung der Kuh-Karten, mit denen sich die Kinder leicht in die Tiere hineinversetzen konnten.“  (Isabelle Schmidt, Gymnasiallehrerin aus Hessen)

Bestellen

IMG_8929_Header3

Mit KUH+DU macht Schule bringt die Welttierschutzgesellschaft die Milchkuh in den Unterricht. Mit unserem liebevoll erstellten Lernset lernen Schulkinder der vierten bis sechsten Klasse spielerisch die Milchkuh kennen.

IMG_3885Das Lernset wurde für zwei bis drei Schulstunden entwickelt und enthält unter anderem 85 Lernkarten mit Bildern, Hintergrundinformationen sowie das Unterrichtskonzept, Milchratgeber und Zubehör für einen Geschmackstest.

>> Mehr Informationen zum Konzept und zu den einzelnen Unterrichtseinheiten

 

 

Lehrerinnen und Lehrer können das Lernset gegen eine Schutzgebühr von 19 Euro** inkl. Mehrwertsteuer bestellen.


Fields marked with an * are required

Persönliche Daten

Lieferanschrift/Schuladresse

* Pflichtfelder

** Die Schutzgebühr deckt nur einen Teil der Produktionskosten; diese betragen pro Lernset 40,- Euro. Hierin sind die Dienstleistungen zur inhaltlichen und graphischen Bearbeitung nicht enthalten.

Datenschutzerklärung

Mit Ihrer Bestellung des Schulmaterials geben Sie uns Ihr Einverständnis dafür, dass der Welttierschutzgesellschaft e.V. Ihre personenbezogenen Daten für den Welttierschutzgesellschaft e.V. Spender/Förderer-Service und -Information über unsere Aktivitäten erheben, verarbeiten und nutzen darf. Ihre Daten werden nur für den angegebenen Zweck verarbeitet und darüber hinaus nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.